top of page

Der unsicher-vermeidende Bindungsstil: Verstehen und damit umgehen

Aktualisiert: 16. Jan.

In Beziehungen ist der Bindungsstil von entscheidender Bedeutung für die Art und Weise, wie wir uns an andere Menschen binden und unsere emotionalen Bedürfnisse ausdrücken. Ein unsicher-vermeidender Bindungsstil ist einer von vier Hauptbindungsstilen und kann eine Herausforderung für das Gleichgewicht und die Intimität in Beziehungen darstellen. In diesem Blogbeitrag möchte ich mich mit dem unsicher-vermeidenden Bindungsstil befassen, Anzeichen aufzeigen und Wege erläutern, wie du ihn vielleicht bewältigen kannst.





Was ist ein unsicher-vermeidender Bindungsstil?


Menschen mit einem unsicher-vermeidenden Bindungsstil haben Schwierigkeiten, sich auf intime Beziehungen einzulassen und ihre Bedürfnisse nach Nähe auszudrücken. Sie haben oft gelernt, dass es gefährlich ist, sich auf andere zu verlassen, und entwickeln daher Abwehrmechanismen, um sich vor emotionaler Verletzung zu schützen. Obwohl sie möglicherweise den Wunsch nach Nähe und Liebe haben, neigen sie dazu, Distanz zu halten und Bindungen zu minimieren.


Wie erkennt man einen unsicher-vermeidenden Bindungsstil?


Emotionale Distanz

Menschen mit einem unsicher-vermeidenden Bindungsstil halten sich oft emotional zurück und sind nicht bereit, über ihre tiefen Gefühle zu sprechen.


Unabhängigkeit betonen

Sie legen Wert auf ihre Unabhängigkeit und haben Schwierigkeiten damit, sich in eine enge Bindung einzulassen, aus Angst davor, eingeschränkt zu werden.


Angst vor Verletzlichkeit

Der unsicher-vermeidende Bindungsstil kann dazu führen, dass sie es vermeiden, verletzlich zu sein und sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen.


Schwierigkeiten, Nähe zuzulassen

Auch wenn sie möglicherweise nach Nähe sehnen, können sie Schwierigkeiten haben, sie zuzulassen und sich dem Partner vollständig zu öffnen.


Unfähigkeit, Gefühle zu zeigen

Menschen mit diesem Bindungsstil haben manchmal Schwierigkeiten damit, ihre eigenen Gefühle zu erkennen und auszudrücken. Sie neigen dazu, ihre Emotionen zu rationalisieren oder zu minimieren.


Wie kann ich mit (m)einem unsicher-vermeidenden Bindungsstil umgehen?


Vergangenheit reflektieren

Beginne damit, dich selbst zu reflektieren und zu verstehen, wie dein unsicher-vermeidender Bindungsstil entstanden ist. Oft sind frühere Erfahrungen in der Kindheit oder vergangene Beziehungstraumata dafür verantwortlich.


Offene Kommunikation

Lerne, offener mit deinen Emotionen umzugehen und sie mit deinem Partner zu teilen. Offene Kommunikation kann das Vertrauen stärken und zu einer tieferen Verbindung führen.


Schrittweises Annähern

Anstatt dich komplett abzuschotten, versuche, dich schrittweise der emotionalen Nähe anzunähern und deine Angst vor Abhängigkeit zu überwinden.


Achtsamkeit für Abwehrmechanismen

Achte auf deine Abwehrmechanismen und die Tendenz, dich von emotionalen Situationen zurückzuziehen. Versuche stattdessen, dich der Herausforderung zu stellen und dich deinen Gefühlen zu öffnen.


Therapie

Wenn du Schwierigkeiten hast, mit deinem Bindungsstil oder dem deines Partners umzugehen, könnte es hilfreich sein, professionelle Unterstützung in Form von Therapie oder Beratung in Anspruch zu nehmen. Gerne kannst du mich hierfür kontaktieren und kostenlos kennenlernen.


Fazit:


Der unsicher-vermeidende Bindungsstil kann in Beziehungen zu Konflikten führen und ist sicher nicht immer einfach zu bewältigen. Doch wenn du diesen Bindungsstil in dir trägst ist es dennoch möglich deine Ängste und Abwehrmechanismen zu überwinden. Es ist mir wichtig dir zu vermitteln, dass Bindungsstile sich entwickeln und verändern können, und dass du durch Bewusstmachen und Übung, positive und unterstützende Beziehungen aufzubauen, dich langsam an einen sicheren Bindungstyp annähern kannst. Wenn du dich bewusst mit deinen eigenen Verhaltensmustern auseinandersetzt, du dich selbst besser versteht und an deiner emotionalen Intimität arbeitet, kannst auch du ehrliche, sichere Bindungen eingehen.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page